Um eure Daten am laufenden halten zu können, ersuchen wir bitte um Bekanntgabe von Änderungen:

 

Tel. Nr., Adresse, Namensänderungen, E-Mail usw.

 

Bitte diese mit unserem Schriftführer Urbitsch Friedrich abklären.

Abfuhrterminkalender-2022_Horn.pdf
Adobe Acrobat Dokument 302.9 KB

Wegepflege/Riesel

 

Gartenordnung § 10

Vereinswege und Gemeinschaftsanlagen

(1) Jedes Mitglied ist verpflichtet, die seinen Garten umgrenzenden Wege und Flächen zu pflegen und frei von Unkraut zu halten.

 

Sehr geehrte Vereinsmitglieder!

 

Die Wegepflege ist ein Teil der Gartenordnung.

Diese bedeutet dass die Wege bis zur Mitte von den angrenzenden Unterpächtern in Ordnung zu halten sind. Diese von Unkraut zu befreien und bei Bedarf mit Riesel nachzubessern. Um Rücksicht auf die Radfahrer und damit man mit den Biotonnen mühelos fahren kann, bitte nur eine dünne Schicht Riesel auftragen.

Der Riesel wird dafür vom Verein zur Verfügung gestellt und darf ausschließlich für die Berieselung der Haupt- und Nebenwege verwendet werden.

 

Mit der Bitte zur Kenntnisnahme.

 

Der Obmann

 

Martin NOWAK e.h.

INFORMATION

 

Haupttore

 

Sehr geehrte Damen und Herren!

Das Befahren der Anlage ist für Ladetätigkeiten gestatten. Ich ersuche dabei um gegenseitige Rücksichtnahme. Die Tore sollen nach dem Verlassen der Anlage wieder unbedingt geschlossen werden.

 

Kindersicherung

 

Die Türen an den Haupttoren verfügen seit einiger Zeit über eine Klappe. Diese Klappe soll verhindern dass Kinder ungehindert auf die Straße laufen können. Aus diesem Grund ersuche ich sie, Liebe Gartenfreunde diese „Kindersicherung“ auch immer wieder zu schließen.

 

Für die Vereinsleitung:

Der Obmann

 

Martin NOWAK e.h.

Aufgrund der immer wieder kehrenden Frage:

Wohin mit dem Müll?

Bio ist über eine  e i g e n e  Biotonne (bei der Gemeinde zu beantragen) zu den Abfuhrzeiten zu entsorgen.
Restmüll und Plastikmüll ist nicht in den umliegenden Gemeindemistkübel zu entsorgen, sondern mit nach Hause zu nehmen und dort zu entsorgen, bzw. in die nächstgelegene Deponie zu bringen.

 

Die WC Anlagen sind bis auf Wiederruf geöffnet, bitte diese sauber zu halten.

§12 Allgemeine Ordnung:

Das Entfachen von Feuern, Verbrennen von Abfällen oder offene Feuerstellen in den Kleingärten ist streng verboten!!!!!

 Sehr geehrte Vereinsmitglieder!

 

Gemäß den Lärmschutzbestimmungen der Umweltverordnung der Stadtgemeinde Horn 

 (UVO 2004) ist im Bereich von Wohn- und Kleingartengebieten die Durchführung all jener Arbeiten, die Lärm und Erschütterung erzeugen, wie zum Beispiel Rasenmähen, Holzschneiden, Bauarbeiten etc., 

an Werktagen in der Zeit von 20 Uhr bis 6 Uhr, an Samstagen zusätzlich in der Zeit ab 18 Uhr und an Sonn- und Feiertagen ganztägig verboten.

 

Weiters ordnet der Vorstand des Kleingartenvereines 3580 Horn eine

 

Mittagsruhezeit von 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr an! 

 

Sollte diese Mittagsruhezeit aus irgendwelchen Gründen nicht eingehalten werden können, ist die Vereinsleitung zu informieren!

Trinkwasserentnahme in grösseren Gefäßen, bitte die Abwäsche ausserhalb der Vereinshütte verwenden.

Danke der Vorstand

Kleingartenverein Horn feiert 100 jähriges Bestandsjubiläum

 

Im Anschluss der ordentlichen Mitgliederversammlung, in der Obmann Martin Nowak seinen Jahresbericht präsentierte und Termine für das laufende Jahr bekanntgab, feiert der Kleingartenverein Horn am Samstag den 1. April 2017 um 16.00 Uhr sein

100 Jähriges Bestandsjubiläum.
Obmann Martin Nowak moderierte diesen Festakt und brachte den Festgästen die Geschichte des Kleingartenvereins näher. Diese wurde mit Filmen unterstrichen und eine Festschrift zum Jubiläum wurde bei der Veranstaltung veröffentlicht, die jeder der Festgäste beim Eingang erhielt. Bürgermeister und Landtagsabgeordneter Jürgen Maier gratulierte dem Verein und dankt allen Funktionären die sich im Laufe der 100 Jahre für den Verein eingesetzt haben. „Es sei nicht Selbstverständlich dass sich immer wieder Leute finden die sich deren Aufgabe annehmen.“
Bezirkshauptmann Mag. Johannes Kranner zeigte ebenfalls einen kleinen Rückblick in die Geschichte des Kleingartenvereins seitens der Stiftung zu Bürgerspital. Er brachte lobenswerte Worte für den Vorstand und den Mitgliedern gratulierte er zu dem einmaligen Jubiläum. Im Zuge des Festaktes wurden die Ehrungen für die Gartenplaketten in Bronze, Silber und Gold durchgeführt. Gold gab es dabei für Herzog Franz, Lochner Johann, Pfeiffer Karl und Zuba Christine. Ebenso wurden langjährige Mitglieder geehrt. Für 50 Jahren Mitgliedschaft wurden Gustav Mörwald und, leider nicht anwesend, Josef Hackberger geehrt. Immer wieder mit Filmen dazwischen wurde diese Abwechslungsreiche Veranstaltung dem Jubiläum entsprechend ein Fest. Zum Schluss brachte Obmann Martin Nowak namentlich eine Liste mit sehr langjährigen Vorstandsmitgliedern vor. Die Top 3 mit über 20 Jahre im Vorstand dabei waren: Teifl Johann, Schober Rudolf und Riegler Johann.
Danke an alle die im Vorstand jemals dabei waren oder sind, denn ohne diese gebe es keinen Kleingartenverein und schon gar nicht 100 Jahre lang. Obmann Martin Nowak bedankte sich bei allen die dem Festakt anwesend waren und verabschiedete die Gäste mit den Worten: “Durch euch - liebe Gartenfreude – war es heute die schönste 100 - Jahr Feier!“
 

Vorstandsmitglieder gesucht.

Hast Du Interesse an Finanzen, Schreibarbeiten oder handwerklichen Tätigkeiten??

Melde Dich beim Vorstand

Bilder der Kleingartenanlage gibt er auch über

www.Nö. Atlas 4.0