§12 Allgemeine Ordnung:

Das Entfachen von Feuern, Verbrennen von Abfällen oder offene Feuerstellen in den Kleingärten ist strengverboten!!!!!

 

Auch das Anbringen von selbst geschnitzten Ver- und Geboten ohne die Vereinsleitung zu informieren ist verboten!!

 Mittagsruhezeit von

15. April 2019 bis 15. Oktober 2019!

(Sie weiter unten!)

1546500949-Abfuhrtermin-Kalender 2019.pd
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

Bei Gartenrückgaben bitte unbedingt den Vorstand informieren, da es Interessenten gibt die Gärten haben wollen.

Beschwerden!

 

Es gibt immer wieder Beschwerden über Hunde und allgemeinen Lärm in unserer Kleingartenanlage.

Dazu möchte ich einige Punkte zur Erinnerung bringen:

 

Kleintierhaltung

 

(1) Ist nur in jenem Umfang gestattet, als dadurch die bestimmungsgemäße Verwendung der Kleingartenfläche nicht beeinträchtigt und eine das ortsübliche Ausmaß übersteigende Belästigung der Nachbarschaft durch Lärm, üblen Geruch oder sonstige Einwirkungen verbunden ist. Hunde müssen in der Gartenanlage an der Leine geführt werden. Des Weiteren müssen sie so gehalten werden, dass sie innerhalb der Gartenanlage auf Allgemeinflächen nicht unvermutet eine Gefahr darstellen. Hundekot muss vom jeweiligen Hundehalter selbst entfernt werden.

Dies gilt auch für Hunde von Besuchern und Gästen.

 

Lärmbelästigung:

 

Allgemeine Ordnung:

 

Die Zeit von 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr gilt als absolute Ruhezeit. Das gilt auch an Sonn- und Feiertagen.

(Kein Hämmern, Bohren, kein Rasenmähen, Aggregate sollen nur kurz zum Einsatz kommen usw., falls Arbeiten in dieser Zeit anfallen bitte unbedingt Rücksprache mit dem Obmann halten.)

 

Ab 22.00 Uhr gilt generell die Nachtruhe!!

 

Ich ersuche alle Mitglieder um Kenntnisnahme!

Martin Nowak, Obmann

Trinkwasserentnahme in grösseren Gefäßen, bitte die Abwäsche ausserhalb der Vereinshütte verwenden.

Danke der Vorstand

Unsere Idee mit den Bücherkisten konnte im ersten Jahr einen guten Erfolg verbuchen.

Der Umlauf ist sehr gut.

Weiters auch die Idee mit dem Verschenkeck bei der "alten Vereinshütte" wird sehr gut angenommen.

Liebe Gartenfreunde!

Heuer haben wir uns etwas einfallen lassen.

(Ist nicht neu).  

                    Bücher!!

In der schnelllebigen Zeit sollte man sich gelegentlich von den elektrischen Medien trennen und sich in einer ruhigen Stunde in die Welt der Geschichten, die nur "die Bücher schrieben", versetzen.

Daher unser Gedanke:

Bücherkisten, die lebendig werden sollen.

 

Wer sich ein Buch leihen möchte der kann eines finden, wer ein Buch über hat, kann eines bringen, behalte es, bring ein neues, leih eines aus...........

Viel Spaß beim Lesen wünscht der Vorstand.

(Bücher sollen bitte in einem ordentlichem Zustand sein.)

 

Liebe Gartenfreunde.

Die Wegepflege und die Pflege der Hecken obliegt NICHT dem Verein. Jeder Gartenunterpächter ist hiezu angehalten seine angrenzenden Wege und seine Sträucher so zu Pflegen, dass das Gesamtbild der Anlage gewahrt ist.
Bitte diesem nachzukommen. Sonst müssen wir überlegen eine Firma kommen zu lassen und diese Ausgabe über die Jahrespacht wieder zurückzuhohlen.
Weiters besteht der Vereinsvorstand aus FREIWILLIGEN die sich der Sache Kleingartenverein angenommen haben, bitte dies bei diversen Persönlichen Bedürfnissen zu berücksichtigen.
Weiters sind Gartenrückgaben über den Vorstand abzuwickeln.
Auch der Heurige dient nicht zur Bereicherung der Funktionäre sondern der Gewinn wird wieder in die Instandhaltung der Gartenanlage verwendet. Es braucht sich keine bemüssigt fühlen in irgend einer weise mitzuhelfen.
Es braucht sich aber auch keiner wundern, wenn in Zukunft dann ALLE Arbeiten verrechnet werden müssen.
So ein Paar Gedanken von mir Michael Nowak

(Obmann Stv).
Ich wünsche noch einen Schönen Sommer in UNSERER Vereinsanlage

Kleingartenverein Horn feiert 100 jähriges Bestandsjubiläum

 

 

Im Anschluss der ordentlichen Mitgliederversammlung, in der Obmann Martin Nowak seinen Jahresbericht präsentierte und Termine für das laufende Jahr bekanntgab, feiert der Kleingartenverein Horn am Samstag den 1. April 2017 um 16.00 Uhr sein

100 Jähriges Bestandsjubiläum.
Obmann Martin Nowak moderierte diesen Festakt und brachte den Festgästen die Geschichte des Kleingartenvereins näher. Diese wurde mit Filmen unterstrichen und eine Festschrift zum Jubiläum wurde bei der Veranstaltung veröffentlicht, die jeder der Festgäste beim Eingang erhielt. Bürgermeister und Landtagsabgeordneter Jürgen Maier gratulierte dem Verein und dankt allen Funktionären die sich im Laufe der 100 Jahre für den Verein eingesetzt haben. „Es sei nicht Selbstverständlich dass sich immer wieder Leute finden die sich deren Aufgabe annehmen.“
Bezirkshauptmann Mag. Johannes Kranner zeigte ebenfalls einen kleinen Rückblick in die Geschichte des Kleingartenvereins seitens der Stiftung zu Bürgerspital. Er brachte lobenswerte Worte für den Vorstand und den Mitgliedern gratulierte er zu dem einmaligen Jubiläum. Im Zuge des Festaktes wurden die Ehrungen für die Gartenplaketten in Bronze, Silber und Gold durchgeführt. Gold gab es dabei für Herzog Franz, Lochner Johann, Pfeiffer Karl und Zuba Christine. Ebenso wurden langjährige Mitglieder geehrt. Für 50 Jahren Mitgliedschaft wurden Gustav Mörwald und, leider nicht anwesend, Josef Hackberger geehrt. Immer wieder mit Filmen dazwischen wurde diese Abwechslungsreiche Veranstaltung dem Jubiläum entsprechend ein Fest. Zum Schluss brachte Obmann Martin Nowak namentlich eine Liste mit sehr langjährigen Vorstandsmitgliedern vor. Die Top 3 mit über 20 Jahre im Vorstand dabei waren: Teifl Johann, Schober Rudolf und Riegler Johann.
Danke an alle die im Vorstand jemals dabei waren oder sind, denn ohne diese gebe es keinen Kleingartenverein und schon gar nicht 100 Jahre lang. Obmann Martin Nowak bedankte sich bei allen die dem Festakt anwesend waren und verabschiedete die Gäste mit den Worten: “Durch euch - liebe Gartenfreude – war es heute die schönste 100 - Jahr Feier!“

 

Vorstandsmitglieder gesucht.

Hast Du Interesse an Finanzen, Schreibarbeiten oder handwerklichen Tätigkeiten??

Melde Dich beim Vorstand

Lg der Vorstand

§ 10 der Gartenordung

Vereinswege und Gemeinschaftsanlagen

 

(1) Jedes Mitglied ist verpflichtet, die seinen Garten umgrenzenden Wege und Flächen zu pflegen und frei von Unkraut zu halten.

Bilder der Kleingartenanlage gibt er auch über

www.Nö. Atlas 4.0